Lange nichts gehört: Was steht denn an?

cup-of-coffee-1280537_1920

Quelle: pixabay.de

Hey ihr lieben und fleißigen (Blog-) Leser,

und wieder sind einige Wochen ins Land gegangen, in denen ich tatsächlich gar nicht dazu kam, an meinen Büchern zu arbeiten. Wer kennt es nicht, plötzlich steht so viel an und man hat kaum noch Zeit zum Verschnaufen. Genau so ging es mir in den letzten Wochen.

Mitten im Schreiben von Band 13 musste ich abrupt abbrechen, weil einfach keine Zeit mehr da war. Dann, als ich wieder etwas Luft hatte und weiterschreiben wollte, wollte mein Laptop nicht mehr – ja, ich weiß, wirklich klasse (Hab mich genauso geärgert)!

Währenddessen hat mich der Gedanke geplagt, ob ich GREEN VALLEY nicht vorübergehend Sendepause gebe und stattdessen endlich am finalen Band 2 meines Jugendthrillers MIA weiterschreibe.

Und jetzt frage ich euch (ich bin nämlich hin- und hergerissen): Weiter an der GREEN VALLEY SERIE schreiben oder lege ich los mit MIA II – TÖDLICHE ERKENNTNIS?

 

Herzlichst grüßt eure zeitlich eingespannte

LINDA ANN STONE

Advertisements

Die letzten Rätsel um CreateSpace – gelöst!

question-mark-1019993_1920.jpg

Quelle: pixabay.com

Heute mal ein Blogartikel über das Leben und die Probleme, denen sich ein Autor stellenweise stellen muss …

Ich bin ein unheimlich sturer Mensch. Wenn etwas auf Anhieb nicht klappt, dann versuche ich es weiter, und weiter – und noch weiter.
CreateSpace war so ein Projekt für mich. Aus dem Programm bin ich nicht schlau geworden (an der englischen Sprache lag es nicht).

2 große Probleme waren für mich:
~ das Herausfinden der Größen für einen Taschenbuchumschlag, und zum Schluss
~ die Satzung für das perfekte gedruckte Buch.

Vielleicht geht es anderen Autoren genauso wie mir, eventuell aber auch nicht. Wenn allerdings doch, kannst Du gern weiterlesen, um Dir Rat zu holen.

Die Buchsatzung bei Createspace

Ich hab vieles versucht, jede Menge Zeit investiert und am Ende waren die Seiten doch verschoben, die Kapitelnummern in der Mitte der Seite irgendwo und die Seitennummern waren auch nicht da wo sie hingehören. Dann hab ich mich kurz vor der Veröffentlichung von ALTES UND NEUES nochmal dran gesetzt und gesehen … man kann auch PDF-Dateien hochladen. Ich natürlich gleich dran und ausprobiert. Und? Wahnsinn, es hat funktioniert. Mein Rat also: Wandle Dein formatiertes Manuskript in PDF um und lade es dann hoch.
Und check!

Taschenbuchumschlagsgrößen – was für ein Wort 😉

Auf Infoseiten von Createspace las ich, dass die Breite für ein Taschenbuch mit Cream-Seiten Einstellung pro Seite 0,0025cm betragen. Ich hab es ausprobiert und kam zu dem Ergebnis, dass man sich darauf wirklich nicht verlassen sollte.
Ich bin dann dazu übergegangen, von Inches in Cm umzuwandeln: Zum Beispiel mit diesem obersten Dienstleister von Google. Die angegebene/ausgewertete Cm-Maße ist dann Dein Buchrücken.
Zu dem errechneten Buchrücken kommen noch die anderen Maßen hinzu. Die unseren deutschen Taschenbüchern nächst nähere Größe wäre dann 5 x 8, d.h. 12,7cm x 20,32cm.
Da der Umschlag aus Front- und Backcover besteht, muss diese Maße zweimal mitgerechnet werden:
Als Beispiel mal das Taschenbuch meines Romans FEUER UND WASSER -> Buchrücken: Inches = 0,765; cm = 1,9431.
also:
Seitenanzahl x 0,00635cm = Buchrücken
Frontcover + Buchrücken + Backcover / Höhe
12,7 + 1,9431 + 12,7 = 27,34cm / 20,32cm
In diesem Fall lass Dein Taschenbuchumschlag mit exakt diesen Größen anfertigen 🙂
Tschaka!

Noch Fragen zum Amazon-Programm CreateSpace? Dann raus damit, vielleicht können wir gemeinsam Lösungen finden.
Du hast Verbesserungsvorschläge? Dann mach mir das Leben bitte ein wenig leichter und lass es mich wissen 😉

Mein Arbeitsstand?

Ich schreibe, wie ich schon vereinzelt bekannt gegeben habe, an Band 13. Band 11 ist im Korrektorat.
Zudem wird es nächsten Samstag wieder einen Textauszug auf meinem Blog geben. Diesmal aus Band 11 VERHÄNGNISVOLLER BESUCH.

ERSCHEINUNG: August/September 2016
Benachrichtigung am Veröffentlichungstag und sichern des Einführungspreises? Meldet Euch zu meinem Newsletter an.

Dankeschönverlosung zum Zweijährigen

MEIN WORT ZUM ZWEIJÄHRIGEN
Am 25.11. ist es auf den Tag genau zwei Jahre her, seit ich meinen ersten Roman veröffentlichte: DAS GEHEIMNISVOLLE PFERD, der Auftakt der Green Valley Serie. Und ziemlich zeitgleich geht das Abenteuer der Reihe weiter, wenn Anfang Dezember 2015 der vierte Band erscheint.
In diesen zwei Jahren habe ich viel gelernt, immer versucht mich zu verbessern und bin mehr als nur zufrieden mit dem, was ich erreicht habe.
Ein Ziel, welches ich mir setzte, war: meine Bücher durch ein professionelles Lektorat laufen zu lassen. Denn als ich damals mein erstes Buch bei KDP hochlud, dachte ich, mit einmal, vielleicht noch ein zweites Mal durchlesen des Manuskripts hätte es sich und alle Fehler wären beseitigt – heute kann ich darüber nur noch lachend den Kopf schütteln. Mittlerweile können sich all meine Bücher zeigen lassen, denn sie sind durch ein professionelles Korrektorat gegangen und teilweise sogar mit professionellen Covern ausgestattet.
Ein weiteres Ziel, das ich erreichen wollte, war, dass meine Bücher einen erweiterten Leserkreis erreichen – also nicht nur über Amazon als eBook zu erwerben sind. Nacheinander habe ich meine Bücher mit BoD auf den Markt gebracht und bin mehr als nur zufrieden. Außer den eBook-Lesern, habe ich auch einige Taschenbuch-Anhänger dazugewonnen.

Danksagung
An dieser Stelle gilt mein Dank nicht nur meiner Lektorin und der Grafikerin, sondern vor allem Euch – meinen Lesern. Es wird viel zu selten erwähnt und das finde ich schade. Denn ein Autor ohne Leser ist nichts und erreicht nichts. Ihr bringt mich an meine Ziele und alles, was ich erreiche, habe ich Euch zu verdanken. VIELEN DANK!

++ GEWINNSPIEL ++
Und um meinen Dank auch zu zeigen, verlose ich in meinem Newsletter zum 2-jährigen Autorenjubiläum 2 meiner Bücher nach Wahl (als eBook) – das Zahlenspiel mit der 2 ist beabsichtigt 🙂
Was müsst Ihr tun, um am Gewinnspiel teilzunehmen? Einfach zu meinem Newsletter anmelden und ihn bei Erscheinen schnell lesen.
Wann endet das Gewinnspiel? Am 02.12.15 um 20.00 Uhr.
Wie werden die beiden Gewinner ermittelt? Ich lose via pooq.org aus.
Wann und wie erfährt man, dass man gewonnen hat? Da ich erst ab 17.00 Uhr auslose, könnte die Benachrichtigung im schlimmsten Fall bis zum 03.12. auf sich warten lassen, aber die beiden Gewinner erhalten auf jeden Fall eine Mail von mir.
Welche Bücher stehen als Preise zur Auswahl? Alle bis dato (25.11.2015) erschienenen. Einen Überblick gibt es auf meiner Webseite.

2JahreLindaAnnStone

_ _
Gewinnspielzusatz: Das Gewinnspiel steht in keinerlei Verbindung mit anderen und ist privat organisiert. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!

Preisaktion
Es läuft derzeit eine Preisaktion für meinen ersten Thriller GEFÄHRLICHE WAHRHEIT. Das eBook ist momentan für nur 0,99€ erhältlich – überall wo es eBooks gibt. Unter anderem bei Amazon. Zur Leseprobe gelangt Ihr hier.
Und darum geht’s:

„Gefühlvoll, romantisch und spannend zugleich.“

Alice Burgh wird aus ihrem Alltag gerissen, als Anschläge auf sie verübt werden. Schnell ist ihrem Bruder klar, dass sie aus London raus muss. In einem ruhigen, idyllischen Dorf findet sie endlich die Ruhe, die sie sich immer gewünscht hat. Alice lebt sich schnell ein, wenn da nicht jemand in ihr Leben getreten wäre, der es einmal mehr auf den Kopf stellt. Aber kann sie Joey vertrauen? Und warum dringt er sich ihr so auf? Hat er etwas mit den Mordanschlägen auf sie zu tun? Dann spüren ihre Verfolger sie auf. Aber was wollen diese von ihr, und warum? Klar ist nur: deren Auftraggeber lässt sich nicht von seinem Vorhaben abbringen. Koste es Opfer, was es wolle …

Mein aktuelles Projekt
Meine Korrektorin war sehr fleißig. Ich habe heute den 4. Band der GREEN VALLEY SERIE zurück bekommen und werde ihn nun noch ein allerletztes Mal lesen, ehe er dann veröffentlicht wird. Ja, der Termin rückt immer näher – und ich bin total aufgeregt, wie Ihr das Green Valley Comeback finden werdet 🙂
Ziemlich zeitgleich werde ich nachher auch noch den 5. Band an meine Korrektorin schicken. Ihr seht also: Alles läuft wie geplant 😉

Best of … GREEN VALLEY RANCH + eine kleine Überraschung

Mit dieser wunderbaren Ranch begann alles. Im November 2013 veröffentlichte ich mein erstes Buch: „Das geheimnisvolle Pferd“, der Auftakt der Green Valley Serie und somit das Herz der Geschichte 🙂

In diesem Post gehe ich ein wenig auf die Hauptcharaktere und die Handlungen ein. Und dann gibt es noch eine kleine Überraschung 😉

Best of … der Charaktere
In diesem Blogpost könnte es ein wenig schwierig werden die Hauptcharaktere herauszufiltern. Auf jeden Fall ist Laura Bunkma, Tochter der Besitzer der Green Valley Ranch, unsere Hauptcharakterin – dann folgen noch ihre Freundinnen Sahra (Laura und Sahra lernen sich schon im ersten Band kennen) und Bianka (Laura lernt Bianka erst im zweiten Band kennen). Und natürlich noch die freundlichen Begleiter der Mädchen, allen voran natürlich Button – schließlich kommen auch Colour (die Schimmelstute von Sahra) und Rodo Stick (Paintstute von Bianka) drin vor und spielen eine wichtige Rolle.
Schon von Anfang an hab ich jedem Charakter – und ist er noch so klein – eine Rolle gegeben. Hier die Wichtigsten:

Laura: Die Brave
Ein paar Mal beim Schreiben ist mir der Gedanke gekommen, dass Laura bei einigen Lesern – vor allem weil es ja eine Jugendbuchreihe ist – negativ aufstoßen könnte. Warum? – Sie verkörpert das Bild einer lieben und braven, immer ausführenden Tochter. Dass das eigentlich gar nicht so ist, stellen viele vielleicht gar nicht fest – aber warum bringt sie sich wohl dauernd in Schwierigkeiten? Gut, ich hab sie als Charakter so geformt, dass sie eine gewisse Vorbildfunktion einnimmt (schließlich möchte nicht ich daran schuld sein, dass manche Töchter mit einem Mal zum absoluten Gegenteil ausarten 😉 ) In einer gewissen Art ist sie also doch das brave Lamm, die Frieden liebt und dafür alles tut, das schließt in den meisten Fällen auch ein, zu tun was ihre Eltern verlangen und sei es noch so schwer für sie.

Sahra: Die Königin der Pferdenärrinnen
Einen Narren an Pferden haben die Mädels alle, aber bei Sahra ist er ganz extrem ausgeprägt. Sie saugt alles auf, was mit Pferden zu tun hat und hilft ihren Eltern freiwillig bei der Arbeit auf dem Hof (Düllmenner Hof). Schon sehr früh hat sie angefangen sich intensiv mit Pferden auseinanderzusetzen – in der Praxis. Sie legt viel Wert auf eine gute Kommunikation zum Tier. Nicht umsonst hat sie bereits im anfänglichen Pubertätsalter ihr erstes Pferd eingeritten, worauf sie natürlich noch heute sehr stolz ist.
Als Laura dann schließlich in den Chiemgau zieht ist die Sache perfekt. Die beiden Mädchen freunden sich nicht nur einfach an, sondern werden durch ihr erstes Abenteuer aneinander gebunden.

Bianka: Die Organisierte
Bianka tritt – wenn man es genau nimmt – erst relativ spät in Aktion. Ab Anfang des zweiten Bandes spielt sie intensiv mit. Erst ist Laura skeptisch, doch es dauert nicht lange und sie hat das Mädchen fest in ihr Herz geschlossen. Zu dritt sind sie schließlich unschlagbar!
Dass Bianka einen Fimmel zum organisatorischen hat, bemerkt Laura sehr schnell. Das Mädchen kann es gar nicht haben, wenn jemand schlampige Arbeit leistet, oder nur die Hälfte erledigt. Nicht umsonst plant sie alles vor, legt stellenweise sogar verschiedene Tabellen an, um noch mehr Übersicht zu haben. Aus dem Grund konnte ich mir auch nicht die Stelle im dritten Band verkneifen, in der Laura eine Mail von Bianka öffnet und schmunzelnd feststellt, dass alle Daten sorgfältig angelegt waren und einige sogar dabei waren, die Laura gar nicht gebraucht hätte.
Bianka lebt wirklich nach dem Motto: Ordnung ist das halbe Leben 😉

Best of … der Handlung
Da es sich um eine Buchreihe handelt, kann wohl schlecht die Rede von einer Handlung sein – eher passt die Beschreibung der Handlungen. Natürlich werde ich nicht alles Detailgenau wiedergeben, aber im Groben geht es um die drei Mädchen und ihre Pferde. Der reine Alltag der sich mit einem Mal in eine Achterbahnfahrt verwandeln kann und schließlich auch in einen Albtraum, wie die Mädchen mehr als einmal feststellen müssen …

Bisher in der Reihe erschienen:
Das geheimnisvolle Pferd
Probleme auf Green Valley
Gewitter in den Bergen

Highlight des Blogartikels
Und heute ist es mit dem „Best of … der Handlung“ noch nicht vorbei. Denn es gibt noch ein kleines Dankeschön von mir an Euch – beziehungsweise an Dich!
Ich danke Dir für das Lesen und Verfolgen meines Blogs, und ich danke Dir – denn du hast einen entscheidenden Beitrag dazu getan – dass meine Bücher das sind was sie sind.
Ich danke allen, die in irgendeiner Art und Weise bei der Entstehung meiner Romane mithelfen – seien es die Fotografen, die Models (tierisch oder auch menschlich), oder aber die Leser. Viele kleine Puzzleteile ergeben ein Ganzes. Und in diesem Fall bin nicht ich das Ganze – sondern WIR!
Ich danke Euch!
Und als Geschenk für Eure Treue – und offensichtliches Interesse an meinen Romanen – schenke ich Euch ein Gratis-Exemplar meines ersten Romans: Das geheimnisvolle Pferd!
Denn heute ist es auf den Tag genau ein Jahr her, dass mein erstes Buch veröffentlicht wurde. Von heute (25.11.) bis zum 27.11. ist das eBook kostenlos auf Amazon erhältlich.
Also, worauf wartet Ihr? – Schnappt Euch mein Dankeschön und habt vielleicht einen Einblick in die Welt von Laura, Sahra und Bianka – nicht zu vergessen aber die Pferde der drei Mädels ❤ 😉
Zum Reinschnuppern, Selbstlesen, Verschenken, oder auch Weitersagen 😉

Klappentext

„Eine Liebe, die keine Grenzen kennt!“
Laura und ihre Eltern haben mit dem Umzug auf den Bauernhof alle Hände voll zu tun. Seitdem träumt Laura öfter von einem Pferd, das stark Misshandelt wird. Warum träumt sie ausgerechnet so etwas? Ist es von Bedeutung? Solche und andere Gedanken quälen Laura. Plötzlich ist alles real und nicht nur das Pferd ist in tödlicher Gefahr, sondern sie selbst auch. Kann sie sich und das Pferd retten?

Noch ein kleiner Zusatz
Heute bekomme ich es aber auch nicht auf die Reihe mal einen Punkt zu machen:)
Für die ganz schnellen Blogleser hab ich nämlich noch etwas: Etwa gegen 18.00 Uhr heute geht mein erster Newsletter auf Reisen. Im Gepäck wird er ein Gewinnspiel haben. Was gibt es wohl zu gewinnen? Soll er auch zu Euch kommen? Dann meldet Euch noch ganz schnell an und springt so automatisch in den Lostopf 🙂
-> Zur Anmeldung!

Die GREEN VALLEY SERIE – nun auch als Taschenbuch

Im November 2013 nahm die Green Valley Serie ihren Anfang – mit dem ersten Band „Das geheimnisvolle Pferd„. Wie bereits bekannt, steht das Grundmanuskript des Buches bereits seit 2010.

Im Februar 2014 erschien der zweite Band „Probleme auf Green Valley„, den ich bereits nach der Überarbeitungen des ersten Bandes 2013 geschrieben habe.
Und schließlich erschien im April 2014 der dritte Band „Gewitter in den Bergen„, den ich sofort nach der Veröffentlichung des ersten Bandes geschrieben habe.
Für nächstes Jahr sind 2 weitere Bänder geplant (4 & 5). Aber später mehr davon!

Die 3 bisher erschienen Bände waren bislang nur als eBooks erhältlich. Endlich darf ich bekannt geben, dass sie nun auch alle 3 als Taschenbücher erhätlich sind. Das freut mich natürlich wahnsinnig 😉  Warum? Ich bin selber Printbuch Leser, wie ich es schon in einem anderen Blogartikel („Vom eBook zum Taschenbuch“) erwähnt habe – und zufällig weiß ich, dass ich nicht die Einzige bin, die so denkt. Für all diese, sind nun auch meine Bänder der Jugendroman Reihe der „Green Valley Ranch“ erhältlich. Und somit … sind nun ALLE meine Romane als eBook und Taschenbuch erhätlich. – Wenn Ihr wissen wollt, welche Romane bereits von mir erschienen sind (nun, stolzerweise auch als Taschenbuch *grins*), könnt Ihr mich gerne auf meiner Website besuchen.

PS: Ich weiß, ich hatte im letzten Blogpost versprochen, dass ich in diesem Artikel mein nächstes Buchprojekt vorstelle, aber wie Ihr seht, hat sich die Green Valley Serie dazwischen gemogelt! Das nächste Mal aber ganz bestimmt – versprochen 😉

Ausschnitt aus dem ersten Band „Das geheimnisvolle Pferd“

Plötzlich nahm sie ein erschreckend lautes Wiehern war, das sie ganz aus ihren Gedanken warf.
Laura und Sahra drehten sich um, doch es konnte keines von den düllmennerischen Pferden sein, da es von weiter weg kam.
„Das sind die Pferde vom Nachbarhof. Herr Dunsch hat nämlich seine eigene Pferdezucht, sein Hof ist der Dunscher Hof. Den habt ihr bestimmt auf der Fahrt hierher gesehen“, beruhigte Sahra Laura.
Wieder ein Wiehern, aber dieses Mal, war vorher ein dumpfer und weit entfernter Schlag zu hören. Laura schrak zusammen, sie schaute zu Sahra, die Laura ebenfalls geschockt anschaute. Das war genau wie in Lauras Traum, nur dieses Mal, war alles real.

Lust weiterzulesen? – Hier lang.