GREEN VALLEY SERIE: Lauras Tierarztpraktikum

cat-256187_1920.jpg

Quelle: pixabay.de

In IM SCHATTEN DES HASSES (13) lasse ich Lauras Tierarztpraktikum langsam seinen Lauf nehmen, aber erst in AUFBRUCH ZU NEUEN UFERN (14) geht’s, finde ich, richtig los.

Wie vielleicht viele andere, wollte auch ich als Kind einst Tierärztin werden. Den Plan habe ich länger verfolgt, habe sogar ein Praktikum bei einem Tierarzt gemacht und eigene Erfahrungen in meine Bücher mit einfließen lassen. Für die Szenen Lauras Praktikum habe ich teils aufwendige Recherchen betrieben, da ich alles so real und authentisch wie möglich darstellen möchte, wie z.B. die Hufrehe-Erkrankung, zu der Laura und Tierarzt Friedhelm Streichinger gerufen werden bzw. das Wissen, welches Streichinger seiner Praktikantin darüber mitgibt.

Mal schauen, wie Lauras Weg Tierärztin zu werden weitergeht …

Mein Arbeitsstand

Und wie so ziemlich immer informiere ich euch noch über den aktuellen Stand: Gute Halbzeit für DER GEHEIME VEREHRER (17), und DER HIMMEL ÜBER GREEN VALLEY (15) befindet sich noch im Korrektorat.

Apropos Band 15: Am 14.10. folgt der nächste Auszug aus DER HIMMEL ÜBER GREEN VALLEY (15). Ich hoffe, ihr seid wieder mit dabei 🙂 Um den Artikel nicht zu verpassen, könnt ihr meinen Blog in der rechten Spalte abonnieren. Zur Erscheinung des nächsten Buches werde ich wieder ein signiertes Taschenbuch davon verlosen. Diesmal werde ich mein Gewinnspiel nicht nur auf Facebook veranstalten, sondern auch hier auf meinem Blog (für alle Nicht-Facebooker 😉 ).

Meinen Blog zu abonnieren, macht dann also gleich doppelt Sinn!

Advertisements

Toughe Frauen – wie Mia (MIA – TÖDLICHES SPIEL) – Teil 5

beautiful-1274056_1920.jpg

Quelle: pixabay.com

Nach den letzten beiden Teilen dieser kleinen Blogreihe, die wir in der arabischen Wüste verbracht haben, kehren wir nach Deutschland zurück. Genauer gesagt nach Berlin. Denn dort wohnt mein junger Charakter Mia Brauner aus meinem Spannungsroman/Thriller TÖDLICHES SPIEL.

Zudem wird dessen Fortsetzung mein neues Projekt nach Abschluss der Green Valley Serie. Also vielleicht ganz interessant für meine Leser, die meinen Stil mittlerweile kennenlernen konnten. Auch wenn hier der bayrische Flair und die Pferde fehlen, dürft ihr euch auf Spannung, Gefühle, interessante Charaktere und einen Schäferhund gefasst machen.

Bei Beginn des Projekts dann mehr dazu …

Warum ist Mia tough?

Mia ist eine schon früh zu einer eigenständigen und somit manchmal auch eigenwilligen Persönlichkeit geworden. Sie will immer stark sein, sich nie eine Schwäche anmerken lassen und alles alleine schaffen. Warum ich finde, dass Mia trotz dieser Persönlichkeitsneigung tough ist und nicht einfach ein weiblicher Macho, beweist sie in der für sich erlangten Neuerkenntnis im Abschnitt im nächsten Punkt …

An welcher Stelle beweist sie das?

Die Rechte am folgenden Text aus TÖDLICHES SPIEL liegen bei mir!

*

Vielleicht hatte Mark tatsächlich recht. Die wirkliche Kraft des Menschen besteht nicht darin, dramatische Ereignisse zu ignorieren, sondern sich mit ihnen auseinanderzusetzen. Doch gerade jetzt – mit ihren selbstbewussten achtzehn Jahren und stellenweise einem Mundwerk, dass man sie kein zweites Mal ansprach – musste Mia sich eingestehen, dass sie doch nicht so tough war, wie sie immer geglaubt hat. Dass sie doch nicht die innere Kraft besaß, die sie andere immer glauben machen wollte. Sondern, dass sie innerlich doch verletzt und voller Trauer war.

*

Welche Geschichte durchlebt Mia?

NEU-TÖDLICHESSPIEL (1).jpg

Das neue Cover 🙂

„Was, wenn dich ein kranker Stalker zum Spielen auffordert?“

Eine Berliner Studentin sucht die Detektei Wolf auf: Sie wird auf eine krankhafte Weise gestalkt. Die jungen Detektive Mia Brauner, die hier mit ihrem ersten Fall konfrontiert wird, und Mark Eichberger, der sie einarbeiten soll, übernehmen den Fall – und wissen noch nicht, in welch perfides Spiel sie hineingezogen werden. Ein nächtlicher Einbruch bei sich lässt Mia glauben, dass auch sie eine Figur in der Hand des psychopathischen Stalkers ist, doch was will er von ihr? Es scheint, als kenne Mia ihn besser, als sie ahnt …

-> Zur Leseprobe

TÖDLICHES SPIEL ist Teil 1 der spannenden, perfiden und psychopathischen Geschichte um die 18-jährige Mia Brauner, Mark Eichberger, Alex Ruppig und Polizeihündin Gisha, deren Ende und Teil 2 TÖDLICHE ERKENNTNIS für 2017 geplant ist.

 

 

Nächster Blogartikel

Mit diesem Artikel ist meine kleine Blogreihe TOUGHE FRAUEN abgeschlossen. Alle Artikel hier nochmal zusammengefasst für euch.

Im nächsten Blogpost am 29. April erwartet euch wieder ein XXL-Auszug. Diesmal aus Band 14 AUFBRUCH ZU NEUEN UFERN. Wer gespannt ist, wie es weitergeht, ist herzlich eingeladen dann wieder meinen Blog zu besuchen bzw. ihn jetzt in der rechten Spalte zu abonnieren und 1-2 Mal/Monat via Mail über neue Blogartikel benachrichtigt zu werden.

Derzeit … ist Wochenende – aber am Montag geht’s für mich gleich wieder in den Chiemgau zurück, denn ich habe tatsächlich nach Beendigung des Abtippens von Band 15 sofort mit dem Schreiben an Band 16 angefangen (wer mir auf Facebook folgt, weiß ja schon Bescheid 😉 ). Dort bin ich bereits mitten im 2. Kapitel.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende & friedliche Osterfeiertage!

LINDA ANN STONE

Toughe Frauen – wie Shadia (RUF DER ZEIT) – Teil 4

woman-1320810_1920.jpg

Quelle: pixabay.de

Nach Zahra stelle ich euch eine weitere Araberin vor: Shadia.

Warum ist Shadia tough?

Shadia beweist, dass Ruhe keine Schwäche ist, sondern Zeichen der Stärke – der inneren Stärke. Sie reagiert nicht impulsiv sondern immer bedacht.

Dass sie sich hinter einer anderen Identität versteckt, heißt nicht, dass sie feige oder schwach ist, sondern einfach nur, dass sie für ihre 17 Jahre eine Geschichte hinter sich hat, die sie vorsichtig hat werden lassen. Und trotzdem gibt sie nicht auf, sondern kämpft den größten Krieg: ihr Leben.

An welcher Stelle beweist sie das?

Es gibt einige Stellen im Buch, in denen Shadia ihre Stärke in ihren Gedankengängen und Handlungen zeigt. Da sie zu lang wären, um sie an dieser Stelle vorzustellen, hier die Kurzform: Shadia macht sich von niemandem abhängig, weder von Mustafa noch von anderen. Rayhan ist ihr Vater und sie vertraut ihm in allen Angelegenheiten.

Shadia ist nicht naiv und vertraut nicht leicht, um nicht getäuscht zu werden.

Sie ist ein für mich sehr komplexer Mensch und einer meiner interessantesten Charaktere. Ich für meinen Teil bewundere sie sehr für ihre innere Stärke, die wohl erst volle Wirkung erzielt, wenn man die komplette Story kennt und versteht, wie die Dinge liegen bzw. lagen. Mehr könnt ihr über sie in einem anderen Rechercheartikel erfahren („Recherche: Stille Wasser sind tief„)

Welche Geschichte durchlebt Shadia?

frontcover-neu-rdz„Eine Geschichte von Liebe, Leid, des Einsehens und Vergebens.“

Amir reitet mit seinem Ziehvater in einem männlichen Beduinenstamm in der Wüste Rub‘ al Khali umher. Was niemand weiß, der ruhige Begleiter ist eine 17-jährige Frau, die nach einem Vorfall ihr Geschlecht wahren muss. Doch Mustafa, ihr Karawanenführer, durchschaut Shadias Spiel recht schnell. Er kommt ihr unbewusst immer näher, bis sie schließlich die Wahrheit über ihn erfährt. Als dann plötzlich ein Mustafa gut bekannter Hengst namens Ashir zu ihnen stößt, und Shadia sich in der Wüste verirrt, macht sich Mustafa auf, um sie zu suchen. Doch weder der herrische Anführer, noch die sanfte Schönheit Shadia, können verhindern, was die arabische Wüste bereits für sie geplant hat – auch wenn über der jungen Frau ein schwarzer Schleier der Vergangenheit hängt, der sie zu vernichten droht. Kann sie lernen, über den Dingen zu stehen?

-> Zur Leseprobe

RUF DER ZEIT ist Teil 2 und Ende der arabischen Wüstengeschichte um die Al Mawadis.

 

Nächster Blogartikel

Nachdem ich hoffe, euch den Charakter meiner Shadia weitgehend erläutert zu haben, möchte ich mitteilen, dass mein nächster Artikel am Samstag, den 08. April erscheint und ein neuer XXL-Auszug aus Band 13 mit dem nun feststehenden Titel IM SCHATTEN DES HASSES sein wird. Der Roman befindet sich in der Endphase des Korrektorats. Allzu lang wird es also nicht mehr dauern 😉

Band 14 mit dem Titel AUFBRUCH ZU NEUEN UFERN ist fertig geschrieben und wird momentan von mir überarbeitet. Es läuft also 😉

Toughe Frauen – wie Zahra (FEUER UND WASSER) – Teil 3

fashion-1623089_1920.jpg

Quelle: pixabay,com

Becky und Laura aus der Green Valley Serie habe ich euch bereits vorgestellt.

Heute wagen wir einen Sprung in die arabische Wüste zurück und statten Zahra einen Besuch ab.

Warum ist Zahra tough?

Zahra ist gerade mal 19 Jahre alt, als sie von ihrem Vater einfach verheiratet wird und sich dort mit dem neuen Leben arrangieren muss. Wider vieler Araber besitzt sie eine rebellische Art, die es ihr verbietet, sich einfach kampflos zu fügen.

Sie will weder Sharifs Ehefrau sein, noch auf seinem Hof mit den Pferden leben. Also nimmt sie den Kampf auf. An wirklicher Stärke scheint Zahra allerdings erst zum Ende hin zu wachsen.

An welcher Stelle beweist sie das?

Da es einige Stellen im Roman gibt, habe ich folgende erste Rebellion herausgesucht, weitgehend friedfertig – zumindest für Zahras Verhältnisse 😉

Wie immer liegen die Rechte am Text bei mir!

***

„Das ist … unser Schlafgemach“, eröffnete er ihr und sah sie erwartungsvoll an.

„Wie bitte?“ Sie glaubte nicht richtig gehört zu haben. „Ich werde nicht mit dir in einem Raum schlafen!“, verkündigte sie entschlossen und verschränkte die Arme, um ihre Stellung zu untermauern.

Nun stand er ratlos da und musterte sie nur. „Tut mir leid, aber …“

„Es gibt kein aber! Lieber werde ich draußen im Wüstensand schlafen, als länger mit dir in einem Zimmer zu sein!“ In Rage lief sie eilig aus dem Zimmer und war im Begriff ihr Gesagtes in die Tat umzusetzen, als sie Schritte hinter sich vernahm.

„Zahra, bleib!“

Sie überhörte es.

***

Welche Geschichte durchlebt sie?

frontcover-neu-fuw„Eine mutige junge Araberin, die nicht aufgeben will, was sie ist – eine emanzipierte Frau.

Zahra, die 19-jährige Araberin, lebt zusammen mit ihren Eltern auf einem kleinen Gestüt und Trainingsstall in der Wüste Arabiens. Dann kommt ein junger Gast auf den Hof, der das Leben der jungen Frau von Grund auf ändert, als er sie heiraten will. Zu Zahras Entsetzen willigt ihr Vater ein. Obwohl sich Sharif recht manierlich verhält, traut sie ihm nicht. Fest entschlossen auch ihm die Ehe zur Qual zu machen, tritt sie einen harten Kampf gegen ihn an. Doch wer ist Sharif wirklich? Ihre Sorgen teilt sie mit dem Hengst Ashir, dem sie in ihrer momentanen Lage als einzigen noch vertraut …

 

~ Infos zum Buch

 

Nächster Blogartikel

Mein nächster Artikel erscheint am 25. Februar. Dann gibt es endlich wieder einen XXL Textausschnitt, und zwar aus Band 13 mit dem momentan noch provisorischen Titel ANGEKLAGT!

ANGEKLAGT! befindet sich seit Mitte der Woche im Korrektorat und ich habe die Zeit genutzt und mich gleich mit Elan, Enthusiasmus und einer Menge Vorfreude ans Schreiben des 14. Bands gesetzt mit dem Titel AUFBRUCH ZU NEUEN UFERN. Die ersten knapp anderthalb Kapitel stehen bereits und ich kann es kaum abwarten weiter zu machen 🙂

Also ich setze mich dann wieder dran & wünsche euch ein schönes Wochenende!

Toughe Frauen – wie Laura (Green Valley Serie) – Teil 2

girls-602168_1280

Quelle: pixabay,com

Wie bereits im Artikel vor einigen Wochen angedeutet, habe ich mich dazu entschlossen, euch meine Charaktere beziehungsweise eine für mich ganz wichtige und besondere Seite an ihnen vorzustellen: ihre Stärke.

Da ich euch meine toughe Becky, Mutter von Laura, schon vorstellte, springe ich hier direkt zum quasi zweiten Teil meiner neuen Blogserie: Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm – in dem Sinne geht es heute um ihre Tochter, Laura.

Warum ist Laura tough?

Laura besitzt eine starke Persönlichkeit, und das mit ihren zu Anfang der Serie 16 Jahren. Sie ist nicht gerade schüchtern, aber bedenkt doch, wie weit sie gehen kann. Sie ist nicht auf den Mund gefallen, weiß aber auch, wann es besser ist ihn zu halten.

Für ihre Freunde, die Familie und Pferde würde sie alles tun. Dann mutiert sie plötzlich und kennt für sich keine Grenzen mehr. Ganz nach dem Motto: Ein Indianer kennt kein Schmerz, oder Solang du noch stehst, bist du stark genug um zu kämpfen.

An welcher Stelle beweist sie das?

Um nur mal einen Auszug vorzustellen, indem diese Seite an ihr ganz deutlich wird, gibt es folgenden aus GEWITTER IN DEN BERGEN (Band 3):

Die Rechte am Text liegen wie immer allein bei mir!

***

„Benny!“, hörte er die Stimme seiner Schwester. Sie rannte auf ihn zu, nahm ihn in den Arm und atmete erleichtert auf. „Was machst du denn hier?“ Sie hielt ihn an den Armen fest und sah ihm überglücklich in die Augen.

Benny hielt sie fest, als wollte er sie nie wieder los lassen. „Nein, nein, die Frage müsste eigentlich sein: Was macht ihr hier?“

Die Mädchen tauschten verschwörerische Blicke. „Das erzähle ich dir noch, aber zuerst wollen wir weg von hier.“

Benny war überglücklich. Die Angst war besiegt. „Ich hatte nichts anderes im Sinn, macht die Pferde in den Trans …“ Er blickte auf den Fuchs. „Mist!“, entfuhr es ihm. „Der Anhänger ist nur für zwei Pferde.“

„Kein Problem“, vernahm er eine fremde Stimme. Es war Laura. „Nimm Bianka, Sahra und Dixie mit ihren beiden Pferden mit.“

Er schaute verdutzt. „Dixie?“ Er kannte den Namen, konnte ihn aber nicht richtig zuordnen.

„Ja, sie ist uns einfach gefolgt und“, klärte Bianka auf, die noch immer vor ihm stand, „deswegen sitzen wir ja auch in diesem Schlamassel fest“, flüsterte sie ihren Satz zuende.

Benny nickte verstehend. „Okay, ich nehme Colour und Rodo mit und dann komme ich wieder und hole dich und …“ Benny kannte den Namen von Lauras Pferd nicht.

„Button.“

Button, wiederholte er in Gedanken.

***

Meinen nächsten Blogpost gibt es nächsten Samstag, wenn ich euch einen weiteren Auszug aus DER WANDERRITT präsentiere.

Das Manuskript befindet sich in den letzten Zügen des Korrektorats und dürfte demnächst in meinem Mail-Postfach liegen 🙂