Roadtrip Luxemburg: 2 Tage, 500 km – Fotostory, Route, Tipps & Planung

Was hat Luxemburg denn schon groß zu bieten? – Das hab ich mich anfangs gefragt. Und dieses kleine, wunderschöne Land belehrte mich eines Besseren!

Mit Freund und Hund komme ich mit meinem Kombi gerade von unserem Trip durch die französischen Vogesen, als es für uns in Luxemburg weitergeht – wie der ein oder andere von meinem letzten Roadtrip-Artikel noch weiß. Wenn nicht, kannst du ihn HIER nachlesen!

Gesetze und Bestimmungen können sich jederzeit ändern, daher immer vorher Einreisebestimmungen, etc. zum Land übers Auswärtige Amt einholen. Aktuell reicht es, wenn du folgendes mitführst:

– Personalausweis,

– der Hund benötigt eine gültige Tollwut-Impfung, der EU-Heimtierausweis ist als Nachweis mitzuführen (Tollwut ist aktuell alle 3 Jahre zu impfen),

– der deutsche Führerschein reicht aus.

Tag 1: Wir fahren mittags von Frankreich aus los und kommen am frühen Nachmittag an. Da Autocampen in Luxemburg nicht erlaubt ist, beginnt unsere Suche nach einem Campingplatz – die es hier wie Sand am Meer gibt. Unser Platz liegt in der Nähe unseres ersten Stops: Schloss Ansembourg.

Schloss Ansembourg

Autocampen in Luxemburg: Im Auto zu schlafen bzw. auch mit Zelt zu campen ist absolut verboten und nur auf dem Campngplatz erlaubt.

Tag 2: Nun erreichen wir endlich unseren ersten Stop und bemerken schnell, wie historisch und sauber Städte und Dörfer, landschaftlich wunderschön, mit Burgen und Schlössern überhäuft und freundlich die Menschen in diesem kleinen Land sind. Als nächstes geht es für uns durch die Ardennen, die uns auch an die Sauer bei Esch-Sauer führen. Danach nach Clervaux, wo wir Festung und Klosterkirche begutachten. Nächster Halt: Burg Vianden. Anschließend fahren wir durch die Felsformationen der kleinen Luxemburger Schweiz bei Berdorf. Zuletzt führt uns unser Weg zur Burg Fels in Larochette. Mehr oder weniger einmal Luxemburg durchfahren geht es für uns zurück in die Heimat, die wir abends erreichen.

Die Sauer bei Esch-Sauer inmitten der Ardennen
Burg Vianden
Burg Fels in Larochette

Was haben wir dabei?

Das, was wir bereits in Frankreich dabei hatten 🙂

Hier nochmal die Packliste!

Diese Versicherungen habe ich abgeschlossen bzw. greifen während meinem Roadtrip:

– Sicher ist sicher: deshalb habe ich eine Pannen-, Unfall- und Krankenrücktransportversicherung für die EU-Länder abgeschlossen.

– (Reise-) Haftpflichtversicherung.

– Prüft vorher in welchen Ländern eure KFZ-Versicherung greift.

– Prüft auch, in welchen Ländern eure Krankenversicherung greift.

– Lohnenswert zu prüfen wäre auch der Schutz der Hundeversicherung (wie in meinem Fall).

Eine umfangreichere Auflistung bietet dieser Artikel: https://www.off-the-path.com/de/versicherung-roadtrip/

-> Weitere Roadtrips!

Ein Gedanke zu “Roadtrip Luxemburg: 2 Tage, 500 km – Fotostory, Route, Tipps & Planung

  1. Pingback: Roadtrip Vogesen (Frankreich): 3 Tage, 600 km – Fotostory, Route, Tipps & Planung | LINDA ANN STONE

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s