Roadtrip Vogesen (Frankreich): 3 Tage, 600 km – Fotostory, Route, Tipps & Planung

Wir – und natürlich ist meine Hündin wieder mit dabei – starteten Ende Juli mit meinem Kombi aus der Pfalz in die Vogesen – Gebirgswald und Naturschutzgebiet – in Frankreich.

Was ist bei der Einreise ins EU-Ausland Frankreich (mit Hund) bzw. beim Autocampen zu beachten? Was haben wir dabei? Welche Route nehmen wir? Welche Erfahrungen machen wir? – Das gibt’s alles in diesem Blogartikel.

Gesetze und Bestimmungen können sich jederzeit ändern, daher immer vorher Infos zum Land übers Auswärtige Amt einholen. Aktuell reicht es, wenn du folgendes mitführst:

– Personalausweis,

– der Hund benötigt eine gültige Tollwut-Impfung, der EU-Heimtierausweis ist als Nachweis mitzuführen (Tollwut ist aktuell alle 3 Jahre zu impfen),

– ein Alkoholtester muss im Auto mitgeführt werden,

– der deutsche Führerschein reicht aus.

Erster Stop: der Rhein bei Strasbourg

Tag 1: Wir fahren gegen Mittag bei angenehmen ca. 20 Grad los. Strasbourg – heißt unser erstes Ziel. Nach einer kleinen Tour zu Auto durch die Stadt, halten wir etwas abseits der Stadt am Rhein auf französischer Seite. Es geht weiter zum malerischen See Lac Blanc. Unterwegs ragen langsam und immer deutlicher die Gebirge der Vogesen auf. Je höher wir kommen, desto stürmischer wird es, Nebel und Regen setzen ein. Für uns geht’s weiter zum Lac Noir, um den wir bei Wind und Regen bei nicht mal 10 Grad wandern und in der Nähe unser Nachtlager aufschlagen. Beides ungewöhnlich schöne Seen!

Info zum Autocampen (aktuell) in Frankreich: Autocampen stellt rechtlich gesehen, wie in Deutschland, kein Problem dar – solang du keine Gefahr darstellst bzw. deine Umgebung zumüllst, etc.

Die aufragenden Vogesen aus der Ferne
Wind, Regen und Nebel – der Lac Blanc heißt uns in den Vogesen Willkommen!
Wanderung um den Lac Noir

Tag 2: Für uns geht es weiter zum See Lac des Corbeaux. Ebenfalls ein wunderschöner See, um den wir mit Hund spazieren. Anschließend machen wir uns auf in die Nähe des Bergs Adamskopf, in dessen Nähe wir eine kleine Wanderung unternehmen, ehe es uns nach Cernay treibt, wo für uns die Route des Crétes – der Vogesenkamm (Route: Cernay, Thann, Grand Ballon, Markstein, Hohneck, Con de la Schlucht, Col du Bonhomme) – südlich beginnt. Den Grand Ballon, den höchsten Berg der Vogesen, fahren wir bis ganz nach oben, laufen das letzte Stück und werden mit einem Wahnsinnsblick in 1424 Metern Höhe belohnt. An der Schlucht Con de la Schlucht übernachten wir.

Sonniges Erwachen
Auf der Route des Crétes in Richtung Grand Ballon

Tag 3: Am nächsten Morgen begutachten wir vom Aussichtspunkt die Con de la Schlucht und beenden im Anschluss den Vogesenkamm, dessen Strecke zu Auto stellenweise echt der Hammer ist! Für uns geht es weiter nach Luxemburg – aber hierzu gibt es einen separaten Roadtrip-Blogartikel 🙂

Blick über die Con de la Schlucht

Und jetzt auf nach LUXEMBURG!

Was haben wir dabei?

– Wechselkleidung (für kalte/ warme Tage/ Nächte), Regenbekleidung, (dicke) Socken, Unterwäsche, Schuhwerk, Badekleidung + Handtuch, Badutensilien, Schmerztabletten.

– Wäschesack, Mülltüte.

– Decke (zum Polstern des Schlafplatzes, evtl auch Kissen) Schlafsack, Stehzelt (Rückzugsort zum Umziehen, Waschen, stilles Örtchen, etc.), –

– Kamera, Handy, Ladekabel, (2x Powerbank für den Notfall, sowie ein Straßenatlas).

– Personalausweis + EU-Heimtierausweis vom Hund,

– Sonnenbrille und Sonnencreme.

– 20ltr. Wasserkanister (zum (Hände) waschen, Zähne putzen, etc. – reicht 4-5 Tage pro Person)

– Näpfe + Futter/ ca. 2ltr. Wasser für den Hund und

– Trinken und Essen.

Eine alles umfassende Packliste findet ihr hier: https://www.packlisten.org/roadtrip-autoreise-packliste/

Ein vorheriger Autocheck, wie Reifendruck, Motoröl, Wasser, etc verstehen sich von selbst!

Diese Versicherungen habe ich abgeschlossen bzw. greifen während meinem Roadtrip:

– Sicher ist sicher: deshalb habe ich eine Pannen-, Unfall- und Krankenrücktransportversicherung für die EU-Länder abgeschlossen.

– (Reise-) Haftpflichtversicherung.

– Prüft vorher in welchen Ländern eure KFZ-Versicherung greift.

– Prüft auch, in welchen Ländern eure Krankenversicherung greift.

– Lohnenswert zu prüfen wäre auch der Schutz der Hundeversicherung (wie in meinem Fall).

Eine umfangreichere Auflistung bietet dieser Artikel: https://www.off-the-path.com/de/versicherung-roadtrip/

-> Weitere Roadtrips!

Ein Gedanke zu “Roadtrip Vogesen (Frankreich): 3 Tage, 600 km – Fotostory, Route, Tipps & Planung

  1. Pingback: Roadtrip Luxemburg: 2 Tage, 500 km – Fotostory, Route, Tipps & Planung | LINDA ANN STONE

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s