Toughe Frauen – wie Mia (MIA – TÖDLICHES SPIEL) – Teil 5

beautiful-1274056_1920.jpg

Quelle: pixabay.com

Nach den letzten beiden Teilen dieser kleinen Blogreihe, die wir in der arabischen Wüste verbracht haben, kehren wir nach Deutschland zurück. Genauer gesagt nach Berlin. Denn dort wohnt mein junger Charakter Mia Brauner aus meinem Spannungsroman/Thriller TÖDLICHES SPIEL.

Zudem wird dessen Fortsetzung mein neues Projekt nach Abschluss der Green Valley Serie. Also vielleicht ganz interessant für meine Leser, die meinen Stil mittlerweile kennenlernen konnten. Auch wenn hier der bayrische Flair und die Pferde fehlen, dürft ihr euch auf Spannung, Gefühle, interessante Charaktere und einen Schäferhund gefasst machen.

Bei Beginn des Projekts dann mehr dazu …

Warum ist Mia tough?

Mia ist eine schon früh zu einer eigenständigen und somit manchmal auch eigenwilligen Persönlichkeit geworden. Sie will immer stark sein, sich nie eine Schwäche anmerken lassen und alles alleine schaffen. Warum ich finde, dass Mia trotz dieser Persönlichkeitsneigung tough ist und nicht einfach ein weiblicher Macho, beweist sie in der für sich erlangten Neuerkenntnis im Abschnitt im nächsten Punkt …

An welcher Stelle beweist sie das?

Die Rechte am folgenden Text aus TÖDLICHES SPIEL liegen bei mir!

*

Vielleicht hatte Mark tatsächlich recht. Die wirkliche Kraft des Menschen besteht nicht darin, dramatische Ereignisse zu ignorieren, sondern sich mit ihnen auseinanderzusetzen. Doch gerade jetzt – mit ihren selbstbewussten achtzehn Jahren und stellenweise einem Mundwerk, dass man sie kein zweites Mal ansprach – musste Mia sich eingestehen, dass sie doch nicht so tough war, wie sie immer geglaubt hat. Dass sie doch nicht die innere Kraft besaß, die sie andere immer glauben machen wollte. Sondern, dass sie innerlich doch verletzt und voller Trauer war.

*

Welche Geschichte durchlebt Mia?

NEU-TÖDLICHESSPIEL (1).jpg

Das neue Cover 🙂

„Was, wenn dich ein kranker Stalker zum Spielen auffordert?“

Eine Berliner Studentin sucht die Detektei Wolf auf: Sie wird auf eine krankhafte Weise gestalkt. Die jungen Detektive Mia Brauner, die hier mit ihrem ersten Fall konfrontiert wird, und Mark Eichberger, der sie einarbeiten soll, übernehmen den Fall – und wissen noch nicht, in welch perfides Spiel sie hineingezogen werden. Ein nächtlicher Einbruch bei sich lässt Mia glauben, dass auch sie eine Figur in der Hand des psychopathischen Stalkers ist, doch was will er von ihr? Es scheint, als kenne Mia ihn besser, als sie ahnt …

-> Zur Leseprobe

TÖDLICHES SPIEL ist Teil 1 der spannenden, perfiden und psychopathischen Geschichte um die 18-jährige Mia Brauner, Mark Eichberger, Alex Ruppig und Polizeihündin Gisha, deren Ende und Teil 2 TÖDLICHE ERKENNTNIS für 2017 geplant ist.

 

 

Nächster Blogartikel

Mit diesem Artikel ist meine kleine Blogreihe TOUGHE FRAUEN abgeschlossen. Alle Artikel hier nochmal zusammengefasst für euch.

Im nächsten Blogpost am 29. April erwartet euch wieder ein XXL-Auszug. Diesmal aus Band 14 AUFBRUCH ZU NEUEN UFERN. Wer gespannt ist, wie es weitergeht, ist herzlich eingeladen dann wieder meinen Blog zu besuchen bzw. ihn jetzt in der rechten Spalte zu abonnieren und 1-2 Mal/Monat via Mail über neue Blogartikel benachrichtigt zu werden.

Derzeit … ist Wochenende – aber am Montag geht’s für mich gleich wieder in den Chiemgau zurück, denn ich habe tatsächlich nach Beendigung des Abtippens von Band 15 sofort mit dem Schreiben an Band 16 angefangen (wer mir auf Facebook folgt, weiß ja schon Bescheid 😉 ). Dort bin ich bereits mitten im 2. Kapitel.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende & friedliche Osterfeiertage!

LINDA ANN STONE

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s