Toughe Frauen – wie Laura (Green Valley Serie) – Teil 2

girls-602168_1280

Quelle: pixabay,com

Wie bereits im Artikel vor einigen Wochen angedeutet, habe ich mich dazu entschlossen, euch meine Charaktere beziehungsweise eine für mich ganz wichtige und besondere Seite an ihnen vorzustellen: ihre Stärke.

Da ich euch meine toughe Becky, Mutter von Laura, schon vorstellte, springe ich hier direkt zum quasi zweiten Teil meiner neuen Blogserie: Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm – in dem Sinne geht es heute um ihre Tochter, Laura.

Warum ist Laura tough?

Laura besitzt eine starke Persönlichkeit, und das mit ihren zu Anfang der Serie 16 Jahren. Sie ist nicht gerade schüchtern, aber bedenkt doch, wie weit sie gehen kann. Sie ist nicht auf den Mund gefallen, weiß aber auch, wann es besser ist ihn zu halten.

Für ihre Freunde, die Familie und Pferde würde sie alles tun. Dann mutiert sie plötzlich und kennt für sich keine Grenzen mehr. Ganz nach dem Motto: Ein Indianer kennt kein Schmerz, oder Solang du noch stehst, bist du stark genug um zu kämpfen.

An welcher Stelle beweist sie das?

Um nur mal einen Auszug vorzustellen, indem diese Seite an ihr ganz deutlich wird, gibt es folgenden aus GEWITTER IN DEN BERGEN (Band 3):

Die Rechte am Text liegen wie immer allein bei mir!

***

„Benny!“, hörte er die Stimme seiner Schwester. Sie rannte auf ihn zu, nahm ihn in den Arm und atmete erleichtert auf. „Was machst du denn hier?“ Sie hielt ihn an den Armen fest und sah ihm überglücklich in die Augen.

Benny hielt sie fest, als wollte er sie nie wieder los lassen. „Nein, nein, die Frage müsste eigentlich sein: Was macht ihr hier?“

Die Mädchen tauschten verschwörerische Blicke. „Das erzähle ich dir noch, aber zuerst wollen wir weg von hier.“

Benny war überglücklich. Die Angst war besiegt. „Ich hatte nichts anderes im Sinn, macht die Pferde in den Trans …“ Er blickte auf den Fuchs. „Mist!“, entfuhr es ihm. „Der Anhänger ist nur für zwei Pferde.“

„Kein Problem“, vernahm er eine fremde Stimme. Es war Laura. „Nimm Bianka, Sahra und Dixie mit ihren beiden Pferden mit.“

Er schaute verdutzt. „Dixie?“ Er kannte den Namen, konnte ihn aber nicht richtig zuordnen.

„Ja, sie ist uns einfach gefolgt und“, klärte Bianka auf, die noch immer vor ihm stand, „deswegen sitzen wir ja auch in diesem Schlamassel fest“, flüsterte sie ihren Satz zuende.

Benny nickte verstehend. „Okay, ich nehme Colour und Rodo mit und dann komme ich wieder und hole dich und …“ Benny kannte den Namen von Lauras Pferd nicht.

„Button.“

Button, wiederholte er in Gedanken.

***

Meinen nächsten Blogpost gibt es nächsten Samstag, wenn ich euch einen weiteren Auszug aus DER WANDERRITT präsentiere.

Das Manuskript befindet sich in den letzten Zügen des Korrektorats und dürfte demnächst in meinem Mail-Postfach liegen 🙂

Advertisements

Ein Gedanke zu “Toughe Frauen – wie Laura (Green Valley Serie) – Teil 2

  1. Pingback: Toughe Frauen – wie Zahra (FEUER UND WASSER) – Teil 3 | LINDA ANN STONE

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s