VERSPROCHEN IST VERSPROCHEN (9): Textausschnitt 4

wolf-547203_1920.jpg

Quelle: pixabay.com

Vorletzte Woche endete der Text aus Lauras Sicht, daher auch am Schnipselende mein bekannter *, als Zeichen zum Sichtwechsel. Heute ist Benny dran, mal schauen, was ihn so erwartet 🙂

Die Rechte am Text liegen bei mir! Der Text ist noch unkorrigiert, da er gerade im Korrektorat liegt.

***

*

Benny hob anerkennend den Daumen, den er seiner Schwester entgegenstreckte. „Das war deine allerbeste Zeit bislang, Bianka.“

Seine Schwester rutschte heftig atmend aus dem Sattel, ein breites Grinsen im Gesicht. „Hab ich gemerkt.“

„Also ich denke du bist mehr als nur bereit für dein erstes Turnier in ein paar Tagen.“

Bianka spielte mit Rushs Zügeln. „Ich bin total nervös. Was, wenn ich es komplett verpatze?“

„Ganz verpatzen kann man da gar nichts. Und mit deinem und Rushs Geschick solltet ihr welche der besten Jungstarter sein. Dein Howknow ist Wahnsinn, Bianka.“

„Zum Glück weiß ich, dass du so was nicht einfach so dahersagst.“ Biankas Blick wanderte zu Boden, ihre Augen verloren den Glanz der Vorfreude, ihre Gedanken schienen bei einem anderen Thema angekommen zu sein. „Ich denke du weißt noch nichts von dem Wolf, sonst wärst du nicht mehr so ruhig.“

Benny runzelte die Stirn. „Der Wolf? Der Wolf, der bei uns im Chiemgau war?“

Bianka nickte.

„Was soll mit ihm sein?“ Zusammen mit seiner Schwester begab er sich auf den Weg zurück zum Hof.

„Er ist wieder da.“

„Ich hab ihn nicht mehr gesehen oder gehört. Woher weißt du das?“ Eine gewisse Freude darüber konnte er innerlich nicht unterdrücken. Der damalige wildernde Hund, der sich zum Wolf entpuppte, hatte es ihm bereits bei seiner ersten Begegnung mit dem wundersamen Tier angetan. Sein imposantes Auftreten nahm ihm den Atem und er konnte an nicht anderes in diesem Moment denken, als daran, dass er so viel wie möglich über ihn in Erfahrung bringen wollte.

Benny sah verlegen zur Seite, als er an sein absolut kindisches Abkommen mit dem Wolf dachte. Er und Benny würden ein wachsames Auge auf Laura richten, weil er ausgerechnet zu jener Zeit auf Green Valley auftauchte, als sie in Schwierigkeiten geriet. Komischerweise sogar in der gleichen Nacht. Der junge Mann stutzte. Vielleicht sogar zur gleichen Zeit? Bei dem Gedanken wurde ihm definitiv komisch zumute. Und wenn der Wolf nun wieder hier umherstreifte und eventuell erneut auf Green Valley aufkreuzte …

Quatsch! Diesmal würde nichts Schlimmes passieren nur weil der Wolf wieder da war.

Benny lächelte über sich selbst und schüttelte ein wenig blamiert über sein merkwürdiges Denken den Kopf. Dieses Abkommen war doch nur in seiner Fantasie zustande gekommen. In Wahrheit konnte der Wolf von all dem nichts wissen. Dennoch war es ein außergewöhnlicher Zufall.

Seine Schwester räusperte sich, wobei Benny seine Frage zu ihrem Wissen über den Wolf wieder einfiel.

Bianka sah stur die Zügel an, kniff die Lippen aufeinander und wollte nicht sofort mit der Sprache herausrücken. „So ziemlich jeder weiß davon.“

„Wie, jeder? Ich weiß von gar nichts.“

„Dieser Wolf ist wieder auf einigen Höfen aufgetaucht. Diesmal wollen sich die Bauern das nicht gefallen lassen.“

„Was soll das heißen?“

„Ich sag dir das echt ungern, gerade weil ich weiß, wie viel dir dieser Wolf komischerweise bedeutet, aber es steht nicht gut um ihn.“

„Ist er immer noch allein unterwegs? Und warum steht es nicht gut um ihn. Jetzt rede doch mal, Bianka!“ Benny wurde ungeduldig.

„Einige der betroffenen Bauern haben anscheinend eine geheime Jagd auf ihn geplant.“

„Was?“

Bianka nickte. „Ich glaub schon, dass er allein ist, aber das wird ihm nicht viel nützen, wenn man in ein paar Tagen nur noch seinen toten Körper irgendwo findet. Erschossen oder was weiß ich.“

Benny verstummte, sah zu Boden und war so geschockt von der neuen Erkenntnis, dass er sich noch nicht einmal richtig über diese Bauern ärgern konnte.

Da war er so viele Monate nicht da und plötzlich musste Benny von einer Jagd auf ihn erfahren. Wo war er die ganze Zeit und warum tauchte er ausgerechnet jetzt wieder auf?

*

***

Und wieder ein *. Nächsten Samstag, den 07.Mai, geht es hier auf meinem Blog weiter.

ERSCHEINUNG: Mai/Juni 2016
Benachrichtigung am Veröffentlichungstag und sichern des Einführungspreises? Meldet Euch zu meinem Newsletter an.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s