Recherche: Der böse Wolf

wolf-142173_1280

Quelle: pixabay.com

Für die GREEN VALLEY SERIE muss ich recht selten recherchieren, aber manche Themen möchte ich eben doch vertiefen oder in Erfahrung bringen. In diesem Fall geht es um den Wolf, den meine Green Valley Leser bestimmt schon kennengelernt haben. Ein kleiner Spoiler: Benny wird ihn Crash nennen.
Apropos Benny: Diesmal wird er Euch etwas über meine Wolfsrecherche berichten (wie immer liegen die Rechte am Text einzig bei mir!):

***

Benny seufzte. „Die Sache mit dem Wolf lässt mich einfach nicht in Ruhe.“

Laura runzelte die Stirn. „Wie meinst du das?“

Benny umfasste seinen Becher und sah hinein. „Es war ganz komisch, als ich ihn damals gesehen hab“, verriet er ihr. „Er …“ Benny lächelte und winkte ab. „Das hört sich jetzt zu krass an.“

„Was denn?“, hakte sie nach.

„Ich hab ihn gesehen und sofort …“ Er überlegte. „Ich weiß nicht, wie ich es beschreiben soll, aber … ich hab mich dann viel mit Wölfen beschäftigt, weil sie mich so faszinieren, seit ich ihn gesehen hab.“

„Wölfe sind doch auch interessante Tiere.“

„Der Wolf muss etwa zwei Jahre alt sein.“

„Woher weißt du das denn? Du hast ihn doch nur kurz gesehen.“

„Ja, aber bei meinen Wolfsrecherchen hab ich erfahren, dass Wölfe mit zwei Jahren ihr Rudel verlassen, um ein eigenes zu gründen.“ Er sah ihren unverständlichen Gesichtsausdruck, weshalb er weiter ausholte. „Ein Rudel besteht aus einem weiblichen und einem männlichen Tier und zwei Würfen, also auch deren Jungen. Die bekommen nur einmal jährlich Nachwuchs, deshalb sind es nicht allzu viele Tiere. Erst wenn die biologische Uhr mit zwei Jahren tickt, verlassen sie ihr elterliches Rudel und ziehen alleine los, um einen Partner zu finden und ein eigenes Rudel in einem eigenen Territorium zu suchen. Und dieser Wolf damals war alleine unterwegs.“

Laura war ehrlich erstaunt, welches Wissen sich Benny angeeignet hatte. Erst dann sinnierte sie über das gerade Gehörte. „Warte! Soll das etwa heißen, dass dieser Wolf sich sein Territorium hier einrichtet? Bei uns im Chiemgau?“

Benny überlegte kurz. „Ist gut möglich.“ Er sah ihre grübelnde Miene. „Was das Vieh angeht, müssten die Bauern dann für bestimmte Sicherheitsmaßnahmen sorgen, wie zum Beispiel einen Elektrozaun, wie wir es bei den Schafen da hinten gemacht haben.“ Er deutete hinter Laura, wo die Schafherde von Manni Malmer stand. „Und Menschen werden selten angegriffen. Die Hälfte aller gebissenen Menschen wurde von einem tollwütigen Tier angegriffen, etwa ein Viertel der gebissenen hatten einen Hund bei sich, der wahrscheinlich dafür verantwortlich war.“

„Und der Rest der gebissenen Menschen?“

Benny zuckte mit den Schultern. „Da war wahrscheinlich die Ursache unklar.“

„Aus reinem Interesse: Von wie vielen Menschen sprechen wir bei einem Viertel?“, hinterfragte Laura.

„Etwa zehn.“

Laura hatte mit mehr gerechnet, war demnach erleichtert, dass es doch nur so wenig waren.

„Allerdings werden vor allem Kinder gern von einem Wolfsrudel attackiert.“

„Weil sie so klein sind?“

„Das, und weil sie besonders während dem Rennen von ihnen als weglaufende Beute wahrgenommen werden und so ihr Jagdinstinkt ausgelöst wird.“

„Da hast du dich ja richtig in Material vergraben“, lächelte Laura.

„Ja, ich hab so einiges über sie gelesen. Unter anderem hab ich auch ein Video darüber gesehen, wie sie im Rudel ein Bison angegriffen haben. War nicht so schön.“

„Das glaub ich.“

 – (Ausschnitt aus Band 8, ALTES UND NEUES) –

***

Soweit zu meiner Wolfsrecherche. Vielen Dank, Benny, das Wichtigste hast du erläutert. Besser hätte ich es nicht ausdrücken können 😉 *Schriftstellerhumor*

Aktuelles Projekt …

Ich habe mit dem Schreiben an Band 10 begonnen (Wow, jetzt ist die Bandnummer schon zweistellig 🙂 ). Band 9, VERSPROCHEN IST VERSPROCHEN, ist im Korrektorat. Nächsten Samstag gibt es wieder einen Schnipsel hier auf meinem Blog. Also wieder reinklicken!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s