VERSPROCHEN IST VERSPROCHEN (9): Textausschnitt 3

horse-301257_1280

Quelle: pixabay.com

Lest heute wie es mit Laura, Frank, Susi und den Welpen weitergeht …

Wie zuvor auch jetzt: Die Rechte am Text liegen bei mir! Der Text ist noch unkorrigiert.

***

„Frank, was soll das denn?“, mischte sich seine Frau ein.

„Du weißt, wie ich zu den Bunkmas stehe. Ich will keinen von denen sehen. Und auf meinem Hof will ich sie erst Recht nicht haben.“

„Jetzt halt aber mal die Luft an! Sie kam, weil sie Welpen gefunden hat und brachte sie uns.“

„Natürlich. Arbeit und Kosten, die bringen sie. Kinder und Arbeitskräfte, die nehmen sie uns. Verschwinde jetzt von hier, Laura! Sofort!“

Das Mädchen wurde bestimmt ganz blass. So hatte sie Frank noch nie erlebt und sie war dabei ehrlich geschockt.

„Lass sie, Frank. Ich brauche nämlich ihre Hilfe.“

„Dann helfe ich dir. Aber diese Bunkma verlässt jetzt auf der Stelle meinen Hof!“

„Also hör mal! Noch ist es ja wohl unser Hof.“

„Wer trifft denn hier Tagein und Tagaus Entscheidungen, führt die Buchhaltung und und und? Das bin ja wohl immer noch ich.“

„Ach. Und was bin ich dann? Eine billige Arbeitskraft, oder wie?“

„Das sagte ich nicht.“

„War auch gar nicht mehr nötig.“ Susi war sauer.

Laura wusste gar nicht wie ihr geschah. Was war denn hier heute bloß los? Frank ging auf sie los und Susi war das erste Mal, seitdem Laura sie kannte, richtig aus der Haut gefahren. Irgendwas lief hier gerade gänzlich schief.

Susanne nahm den Sack, nickte Laura zu, ignorierte ihren Mann und lief in Richtung des Hundehauses.

Laura drehte sich um, sah ihr nach.

„Was machst du denn noch hier?“

Laura wirbelte erschrocken herum.

„Hörst du schlecht, oder willst du Ärger?“

„Aber ich hab doch gar nichts gemacht.“

„Komm mir nicht damit! Du und deine Eltern seid doch alle aus dem gleichen Holz geschnitzt. Verschwinde!“

„Geht es etwa noch immer um Benny?“

„Als wüsstest du das nicht. Und wenn du jetzt nicht meinen Hof verlässt, dann werde ich die Polizei rufen!“

Laura sog nach Luft. Wo war sie heute nur hineingeraten? Die Polizei? Was sollte dieses Theater denn nur?

Des Friedens wegen verließ das Mädchen im Schlepptau von Button und Rocky den Hof. Sie wusste nicht, ob sie sauer auf Frank war, noch war sie nämlich viel zu erschrocken von seinen Worten, seiner Bösartigkeit, um sich darüber Gedanken zu machen.

Es war also immer noch wegen Benny. Franks Sohn war vor einem dreiviertel Jahr auf Green Valley eingezogen, seither schien er die Bunkmas auf dem Kicker zu haben. Aber noch nie derart wie heute. Es hatte damals diese Auseinandersetzung zwischen Frank und Bob gegeben, in die sich Benny eingemischt hat. Danach hatte es den Anschein erweckt, als wäre weitgehend wieder Frieden oder zumindest schweigende Toleranz gegenüber der Ereignisse. Und nun das?

Laura hatte doch nicht mit so einer Reaktion gerechnet.

Nun musste sie sich eingestehen, dass sie doch ein wenig Ärger heimsuchte. Frank war einfach unmöglich. Kein Wunder, dass Benny mit ihm nicht zurechtkam. Andererseits würde sich Frank nicht so aufführen, wenn er Benny nicht lieben und vermissen würde. Er schien unter dem Schweigen und der getrennten Bindung zu Benny zu leiden. Dafür verantwortlich machte er die Bunkmas. Obwohl Becky und Bob Benny damals lediglich eine Alternative boten, weil dem jungen Mann das Dach auf den Kopf gefallen, der Kragen geplatzt war. Ein Auszug hätte sich nicht länger aufschieben lassen. Besser war es doch, dass er auf Green Valley unterkam als woanders.

Sie dachte an die Welpen. Wenn sie zuhause war, wollte sie unbedingt Susi anrufen, um zu erfahren, wie es ihnen ging. Hoffentlich würde Frank nicht in der Nähe sein, sonst würde er seine Frau noch zwingen aufzulegen.

Laura schnaufte angespannt die Luft aus und sog tief die frische ein, um ihre Lungen zu füllen. Nach dem dritten tiefen Einatmen hatte sie sich etwas beruhigt, fühlte sich entspannter und ihre Gedankengänge waren nicht mehr so belegt.

Sie konnte es kaum abwarten wieder auf der Ranch zu sein.

*

***

Wie es weitergeht, erfahrt Ihr leider nicht direkt nächste Woche, weil ein Artikel der Kategorie „Recherche“ geplant ist – gern könnt Ihr dann vorbeischauen, es wird nämlich auch einen Textausschnitt geben. Die Fortsetzung des heutigen Schnipsels gibt es hier die Woche drauf, am Samstag den 30.04.

ERSCHEINUNG: Mai/Juni 2016
Benachrichtigung am Veröffentlichungstag und sichern des Einführungspreises? Meldet Euch zu meinem Newsletter an.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s