Erschienen: TÖDLICHES SPIEL (Mia, Teil 1)

Lange schwirrte mir diese junge Frau im Kopf herum und machte mir während der vorhergehenden Projekte ständig Dampf. Nachdem sie ihren Willen endlich durchgesetzt hat, musste ich mir eingestehen, dass es sich gelohnt hatte, Mia vor mir her zu schieben. Denn ich konnte in der ganzen Zeit neue Inspirationen und Ideen für die Story sammeln und den Thriller schließlich zu dem machen, was er nun ist.
Und jetzt ist TÖDLICHES SPIEL endlich als Taschenbuch und eBook im Handel erhältlich und in der Buchhandlung Eurer Wahl bestellbar. Zum Reinschauen gibt es für Euch Trailer und Leseprobe zum Buch.

Klappentext
„Was, wenn dich ein kranker Stalker zum Spielen auffordert?“ts1_cover
Eine Berliner Studentin sucht die Detektei Wolf auf: Sie wird auf eine krankhafte Weise gestalkt. Die Detektive Mia Brauner und Mark Eichberger übernehmen den Fall – und wissen noch nicht, in welch perfides Spiel sie hineingezogen werden. Ein nächtlicher Einbruch bei sich lässt Mia glauben, dass auch sie eine Figur in der Hand des psychopathischen Stalkers ist, doch was will er von ihr? Mark und Mia scheint alles außer Kontrolle zu geraten, nicht zuletzt, weil Mia ihn besser kennt, als sie ahnt …

Zur Story
Dem Thriller gehören gleich drei Hauptcharaktere an – wenn man Mias Schäferhündin Gisha dazuzählt sogar vier. Mia Brauner, Mark Eichberger und Alexander Ruppig. Die Geschichte wird aus ihren drei Blickwinkeln erzählt, wobei Alex erst etwas später dazukommt, dafür aber im 2. Teil aktiv dabei ist.
Gesagt sein sollte, dass die Hauptcharaktere alle ziemlich jung sind (zwischen 18 und 24).
Die Hauptstory – die Jagd auf den Stalker – ist allzeit präsent und wird nie zur Nebensache. Allerdings überkommen meine Charaktere, wie es im Leben nun einmal so ist, die zwischenmenschlichen Probleme und Beziehungen, die ausgetragen werden müssen. Neben fetzigen, humorvollen Dialogen, lasse ich Euch Leser auch in die Gefühlswelt meiner Charaktere schauen.
Der Thriller beginnt in Mias Alltag, als sie Mark Eichberger kennenlernt – nicht für alle ist das eine Freude. Und dann bekommen ausgerechnet sie beide einen gemeinsamen Fall. Ein Duo welches so gleich ist … und doch so unterschiedlich – zumindest auf den ersten Blick.
Ich wünsche allen Lesern großes Lesevergnügen!

Und jetzt?
An dieser Stelle werde ich verraten, wie ich nun weiter verfahren werde. Anstatt sofort die Fortsetzung des Mia-Zweiteilers zu schreiben, begebe ich mich zurück nach Bayern und werde das tun, was ich durch andere Schreibprojekte abgebrochen habe: An der GREEN VALLEY SERIE weiterschreiben. Geplant sind die nächsten drei Bände (4, 5 und 6). Derzeit liegt der 4. Band in den letzten Schreibzügen.
In den nächsten Blogartikeln mehr darüber 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s