Alice: Gleichgewicht von Körper und Geist

Am Samstag habe ich an einer – scheinbar normalen – Szene an meinem neuen Roman mit dem Arbeitstitel ‚Alice‘ gearbeitet. Es ging dabei um die Art und Weise, wie meine Protagonistin für ein ausgewogenes Gleichgewicht von Körper und Geist sorgt (was gerade bei ihr und für sie wichtig ist). Dabei kam ich ein wenig in Gedanken. Im Prinzip hat doch jeder Mensch eine Methode, um weiterhin ausgewogen durchs Leben zu gehen, wenn einem mal das Dach auf den Kopf knallt. Natürlich weiß man sowas im Unterbewusstsein, aber sich bewusst damit auseinander zu setzen, ist wieder etwas vollkommen anderes.

Ich habe mal meine Familie interviewt und die Antworten waren ziemlich unterschiedlich. Eine davon war ’sich in sein Schneckenhaus zurückzuziehen‘. Mehr nicht. Wohingegen ich beispielsweise, muss mich irgendwie abreagieren. Ich bin sportlich veranlagt und suche auch genau in diesem Umfeld nach Ausgewogenheit und neuem Antrieb.

Neugierig wie ich war, habe ich weiter recherchiert und bin schnell in einem Artikel der ‚Zeit‘ fündig geworden:
„Neue Studien offenbaren verblüffende Verbindungen zwischen Körper und Psyche: Nicht nur kann seelisches Leid der Gesundheit schaden, auch der Körper steuert umgekehrt unsere Gefühle“ von Jana Hauschild und Claudia Wüstenhagen

Es war interessant sich damit mal auseinander gesetzt zu haben. Denn wenn man auf die versteckten Gefahren aufmerksam gemacht wird, ist es wichtiger denn je darauf zu achten, damit sich Körper und Geist wieder harmonisch die Hand reichen können:)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s